I’CAR SYSTEMS

1979 in Tours gegründet 

Unternehmensgeschichte von I’CAR SYSTEMS 

979 entstand das Unternehmen Cogestib in Saint-Avertin, das sich auf Managementsoftware für Autohäuser und Kfz-Werkstätten spezialisierte. 
Am 1. Januar 2001 erwarb Cogestib seinen Konkurrenten SPID Auto, ein Unternehmen, dessen Softwareprogramme bei Opel, Toyota und Fiat eingesetzt wurde. 
2002kam die Software I’Car DMS auf den Markt, was einen Wachstumsschub bei Cogestib bewirkte. 
2005 wurde Cogestib zusammen mit seinen 150 Beschäftigten vom internationalen Konzern Sage Group übernommen. Cogestib wurde zu Sage Automobile. 
2013 trat Sage den Geschäftsbereich Sage Automobile an die Gruppe Argos Soditic ab.  

Am 21. Juni 2013 benannte sich das Unternehmen in I’Car Systems um und bot fortan zwei Softwareprogramme an: I’Car DMS für Autohäuser und I’Car Mobility für Kfz-Werkstätten. 
Im Februar 2014 ging I’Car Systems in Europa eine Partnerschaft mit  PSA Peugeot Citroën ein. 
Mit dem Ziel, sich wieder ganz seiner ursprünglichen Aktivität, d.h. dem I’Car DMS, zu widmen, trat I’Car Systems am 1. April 2015 seine Lösung I’Car Mobility an die Gruppe Fiducial ab. 
2018 gaben DATAFIRST und Car Systems ihre Partnerschaft bekannt. Ziel dieser Aktion: Führender Softwarehersteller für den Automobilvertrieb in Frankreich und ein wichtiger Marktplayer in ganz Europa zu werden – mit 50.000 Nutzern. 

2019 erwarb der Fonds Providence Strategic Growth die Gruppe.